LogoLogo
Sie befinden sich hier:
Politik/Gesellschaft
Im Fachbereich "Politik-Gesellschaft-Umwelt" nehmen sich die 8 Volkshochschulen Mecklenburg-Vorpommerns professionell, wohnortnah und weltanschaulich neutral der zentralen Aufgaben politischer Bildung an. Die Stärke der politischen Bildung an den Volkshochschulen besteht vor allem in:

- Der Vielseitigkeit und Qualität der Angebotsstruktur
Zahlreiche Themenfelder und vielfältige Lehr- und Lernformen für verschiedene Zielgruppen bestimmen das Programm des Fachbereiches "Politik-Gesellschaft-Umwelt". Die Volkshochschulen bieten ein breites Spektrum in diesem Bereich an. Es reicht unter anderem von Autorenlesungen zu tagespolitisch aktuellen Themen mit Gästen wie Freya Klier, Lea Fleischmann oder Friedrich Schorlemmer bis hin zu Workshops und Planspielen im Bereich Demokratiebildung für Jugendliche und junge Erwachsene.

- Der Flächendeckung und Wohnortnähe des Angebots
In allen Landkreisen und kreisfreien Städten des Landes gibt es Volkshochschulen mit zahlreichen Geschäfts- und Außenstellen.

- Der parteipolitischen und weltanschaulichen Neutralität des Angebots
Die Volkshochschulen in Mecklenburg-Vorpommern befinden sich ausnahmslos in unmittelbarer Rechtsträgerschaft der Kommunen und nehmen ihren öffentlichen und gemeinwohlorientierten Bildungsauftrag demokratisch legitimiert und kontrolliert wahr.

- Der Flexibilität des Angebotes
In aktiven Kooperationen mit anderen Bildungsträgern (Regelschulen, freie Träger etc.) entsteht ein aktuelles und bedarfsgerechtes Bildungsprogramm, auch "auf Bestellung".

Volkshochschulen reagieren mit ihrer politischen Bildung dabei nicht nur, sondern sie antizipieren gesellschaftliche Entwicklungen und agieren innovativ und kreativ. Über die reine Informationsvermittlung hinaus, setzen sie auf die Entwicklung und Vermittlung von zusammenhängendem Wissen und vernetztem Denken.

Die Volkshochschulen in Mecklenburg-Vorpommern sind stets interessiert an einer Erweiterung ihres politischen Bildungsangebotes und freuen sich über neue Teilnehmer/innen und Kooperationspartner gleichermaßen.

Politik/Gesellschaft


Im Fachbereich "Politik-Gesellschaft-Umwelt" nehmen sich die 8 Volkshochschulen Mecklenburg-Vorpommerns professionell, wohnortnah und weltanschaulich neutral der zentralen Aufgaben politischer Bildung an. Die Stärke der politischen Bildung an den Volkshochschulen besteht vor allem in:

- Der Vielseitigkeit und Qualität der Angebotsstruktur
Zahlreiche Themenfelder und vielfältige Lehr- und Lernformen für verschiedene Zielgruppen bestimmen das Programm des Fachbereiches "Politik-Gesellschaft-Umwelt". Die Volkshochschulen bieten ein breites Spektrum in diesem Bereich an. Es reicht unter anderem von Autorenlesungen zu tagespolitisch aktuellen Themen mit Gästen wie Freya Klier, Lea Fleischmann oder Friedrich Schorlemmer bis hin zu Workshops und Planspielen im Bereich Demokratiebildung für Jugendliche und junge Erwachsene.

- Der Flächendeckung und Wohnortnähe des Angebots
In allen Landkreisen und kreisfreien Städten des Landes gibt es Volkshochschulen mit zahlreichen Geschäfts- und Außenstellen.

- Der parteipolitischen und weltanschaulichen Neutralität des Angebots
Die Volkshochschulen in Mecklenburg-Vorpommern befinden sich ausnahmslos in unmittelbarer Rechtsträgerschaft der Kommunen und nehmen ihren öffentlichen und gemeinwohlorientierten Bildungsauftrag demokratisch legitimiert und kontrolliert wahr.

- Der Flexibilität des Angebotes
In aktiven Kooperationen mit anderen Bildungsträgern (Regelschulen, freie Träger etc.) entsteht ein aktuelles und bedarfsgerechtes Bildungsprogramm, auch "auf Bestellung".

Volkshochschulen reagieren mit ihrer politischen Bildung dabei nicht nur, sondern sie antizipieren gesellschaftliche Entwicklungen und agieren innovativ und kreativ. Über die reine Informationsvermittlung hinaus, setzen sie auf die Entwicklung und Vermittlung von zusammenhängendem Wissen und vernetztem Denken.

Die Volkshochschulen in Mecklenburg-Vorpommern sind stets interessiert an einer Erweiterung ihres politischen Bildungsangebotes und freuen sich über neue Teilnehmer/innen und Kooperationspartner gleichermaßen.


nur buchbare Kurse anzeigen



Ihre Ansprechpartner


Maria Balbach
Tel. 0385 3031-553
E-Mail schreiben